Vom Kostenfaktor zum Ertragsbringer

Vom Kostenfaktor – zum Ertragsbringer mit WohlSorge

50erfolg

Beratungsdienstleistungen wie Estate Planning und Generationenberatung wurden vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und der damit einhergehenden Überalterung der Kundenbestände eingeführt. Kunden haben ein großes Interesse an den Themen Vollmachten – Verfügungen und Testament. Vorträge zu diesen Themen sind gut besucht. Mitarbeiter wurden ausgebildet und für Beratungsthemen im Bereich Estate Planning / Generationenberatung freigestellt. Bei größeren Einheiten wurden ganze Teams installiert.

Das kostet Geld – bleibt der Erfolg aus, ist es nicht verwunderlich, dass gerade in Zeiten rückläufiger Erträge Investitionen kritisch hinterfragt werden. Der Verweis auf zufriedene Kunden wird alleine nicht reichen.

Einige Institute haben vor diesem Hintergrund bereits ihr Engagement in den Bereichen Estate Planning / Generationenberatung stark zurückgefahren oder ganz eingestellt. Damit besteht die begründete Gefahr, dass Estate Planning / Generationenberatung das gleiche Schicksal erleidet wie Financial Planning. Gibt man in Google den Suchbegriff Financial Planning eingeben, findet man auf den ersten Ergebnisseiten Ausbildungseinrichtungen, Verbände und Softwareanbieter.

Liegt es am Thema – oder an der Umsetzung?

Es liegt nicht am Thema. Es liegt daran, was man aus dem Thema macht und wie man das Thema positioniert.

Positionierung:

Vollmachten, Verfügungen und erbrechtliche Regelungen sind nichts Anderes als Vorsorgemaßnahmen, konkret handelt es sich um rechtliche Maßnahmen der Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall. Diese sind in der Beratung und Umsetzung den rechts- und steuerberatenden Berufen vorbehalten. Die Rechtsprechung zu Beratungsangeboten von Finanzdienstleistungsunternehmen in diesen Themenfeldern ist eindeutig (siehe Blogbeitrag „Leichtfertiger Verstoß gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz).

Stellt man die Positionierung also zu stark auf die rechtlichen Themen ab, ist es nicht verwunderlich, dass am Ende des Tages der wirtschaftliche Erfolg ausbleibt.

Der Schlüssel zum Erfolg:

Beschäftigt man sich mit der Fragestellung, warum viele Menschen Ihre Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall nicht oder unzureichend geregelt haben und warum so viele Regelungen am Ende nicht zum gewünschte Ergebnis führen, liegt es daran, dass es die absolute Ausnahme ist, dass Vorsorgemaßnahen und Instrumente aufeinander abgestimmt sind. Was Vorsorge angeht leben wir in der Realität der getrennten Welten.

Rechtliche Vorsorge wird unabhängig von der finanziellen Vorsorge geregelt, vice versa. Genau hier liegt der Ansatz für die Finanzdienstleistungsbranche.

Grundverständnis

Wir müssen uns in das Bewusstsein rufen, dass die rechtlichen und steuerlichen Vorsorgemaßnahmen immer den finanziellen Rahmenbedingungen und den persönlichen Vorstellungen folgen müssen und nicht umgekehrt!

Entwickeln Sie Ihr Estate Planning / Generationenberatung weiter – machen Sie daraus WohlSorge Beratung:

WohlSorge ist:

Eine an den Vorstellungen des Kunden orientierte, finanziell und rechtlich abgestimmte Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall.

WohlSorge leistet:
  • Die Erarbeitung und Konkretisierung der Vorstellungen für die Vorsorge für den Erlebens- und Todesfall
  • Die Schaffung einer altersgerechten und übergabefähigen Vermögensstruktur
  • Die Sicherung der Lebensphasenliquidität für die Fälle Alter, Pflege und Hinterbliebenenabsicherung unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Auswirkungen des Erbfalls
WohlSorge nutzt:
  • Finanz- und Vorsorgeinstrumente als gleichberechtigte Gestaltungsinstrumente.
  • WohlSorge ist eine eigenständige und selbstbewusste Beratungsleistung mit einer wirtschaftlichen Fokussierung. Rechtliche und steuerliche Aspekte werden in dem Umfang berücksichtigt wie diese zur Ermittlung von aussagekräftigen finanziellen und wirtschaftlichen Ergebnissen als Entscheidungsgrundlage erforderlich sind.
WohlSorge erfordert:

Fach- Beratungs- und Methodenkompetenz bei den Beratern und professionelle Beratungsinstrumente.

092116_1138_VomKostenfa1.png

Vom Kostenfaktor Estate Planning zum Ertragsbringer WohlSorge – wir unterstützen Sie gerne bei diesem Vorhaben. Wir haben alles was Sie dazu brauchen – praxisbewährt und aufeinander abgestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.